ehemalig 'SchockConcept' genannt

Advanced Osteopathie Training

Experience-based vs evidence-based-
Behandungsprinzipien vs. "Techniken nach Schema"

Weiterbildungen in Zürich (CH) und München (DE)

8-16 TeilnehmerInnen, familiär, intensiv.

Aus Erfahrung findet sich im skelettalen System vieler TeilnehmerInnen oft unbehandelte inter-ossäre Blockaden (Subluxationen der Wirbelsäule) sitzen, welche das zentrale Nervensystem “ausbremsen” und verhindern, als TherapeutIn das volle Potenzial auszuleben.

Mit gekonnten HVLA* führt E.Muntinga bei allen freiwilligen TeilnehmerInnen sogenannte “Door-Opener-Sessions” durch**. E.Muntinga vertritt die Meinung, dass HVLA als Türöffner gelten, damit anschliessend mit sanfter Osteopathie das “Zimmer hinter der Tür” aufgeräumt werden kann und somit schlussendlich das Nervensystem optimaler funktionieren kann.

* High Velocity Low Amplitude, sog. chiropraktische Techniken
** ca. 30-45 Minuten pro Kurstag

Siehe Workshop Programm

Für HumaosteopathInnen, CraniosacraltherapeutInnen & TierosteopathInnen

Beispiel im Video: Kurs II – Zentrales Nervensystem und Schock Mechanik

siehe Workshop Programm

IV und V: Strikes & Impulse

in diesen Kursen wird nicht “wild drauflos geknackst”, sondern jede Technik wird in Ruhe mit Strikes geübt, bevor der Wirbel (freiwillig und nur bei Bedarf) manipuliert wird…

Sei Up-to-Date! Melde dich beim Newsletter an
So geht’s: auf der Workshop Seite von EventBrite drücke den Knopf “Folgen”

melde dich bei EventBrite für Workshop-Updates an!